top of page

DATENSCHUTZ

Datenschutzhinweise gem. Art. 13 DSGVO

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Für diese Website ist folgende Stelle verantwortlich gem. Art. 4 Nr. 7 DSGVO (fortan: „Verantwortlicher“):

 

Rechtsanwalt Dr. Marc Maisch
Neuhauser Str. 15
0331 München
Bundesrepublik Deutschland

Tel: 089 26 56 75
E-Mail: info [@]datenklau-hilfe.de

 

Es wird um Kontaktaufnahme über das Kontaktformular gebeten.

 

I. Datenverarbeitung durch Logfiles über Wix.com

a) Umfang der Verarbeitung

Bei jedem Aufruf der Website des Verantwortlichen erfasst dessen System automatisiert Daten und Informationen von dem Computersystem, mit dem Sie als Nutzer die Website des Verantwortlichen aufrufen. Diese Daten werden auf dem Server des Verantwortlichen in einer Protokolldatei (sogenannte Logfiles) gespeichert und verarbeitet. Folgende personenbezogene Daten werden hierbei erhoben:

Logfiles speichern unter anderem die IP-Adresse, den verwendeten Browser, Uhrzeit und Datum und das genutzte System eines Seitenbesuchers. Die IP-Adresse ist eine Zahlenkette, die für den Zeitpunkt des Aufrufs der o.g. Website Ihr Computersystem eindeutig zuordnet. Bei dem Verantwortlichen werden nur anonymisierte IP-Adressen von Besuchern der Website gespeichert. Auf Webserver-Ebene erfolgt dies dadurch, dass im Logfile standardmäßig statt der tatsächlichen IP-Adresse des Besuchers z.B. 123.123.123.123 eine IP-Adresse 123.123.123.XXX gespeichert wird, wobei XXX ein Zufallswert zwischen 1 und 254 ist. Die Herstellung eines Personenbezuges ist nicht mehr möglich.

b) Zweck der Verarbeitung

Die IP-Adresse dient dem Empfang und Versand von Datenpaketen und ermöglicht, dass ein Nutzer eine Website abrufen kann. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse auf dem Server des Verantwortlichen ist notwendig, um nach dem Aufruf dieser Website die Seiteninhalte an das Computersystem des Nutzers zu übermitteln, damit dieser die Inhalte wahrnehmen kann.

Die Speicherung in Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen und eventuell auftretende Übermittlungsfehler feststellen zu können. Zudem dienen diese Daten dem Verantwortlichen zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit seiner informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der berechtigten Interessen des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

d) Berechtigte Interessen

Der Verantwortliche hat ein berechtigtes Interesse daran, die oben genannten personenbezogenen Daten für die oben genannten Zwecke zu verarbeiten, um zu gewährleisten, dass seine Produkt- und Dienstleistungsinformationen online abrufbar sind.

e) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Ihre personenbezogenen Daten werden an die EDV-Abteilung des Verantwortlichen und an seine Auftragnehmer, die zum Hosting und zur Bereitstellung der IT-Ressourcen für den Betrieb der Website beauftragt sind (Fa. Deepr Agency GmbH), weitergegeben. 

f) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche beabsichtigt nicht, Ihre personenbezogenen Daten ins Ausland zu übermitteln.

g) Dauer der Speicherung

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Die IP-Adresse des Nutzers muss für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben, um die Nutzung der Website zu ermöglichen.

Im Falle der Speicherung Ihrer Daten in der Protokolldatei werden die darin erhobenen Daten unbefristet gespeichert.

h) Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Der Verantwortliche verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in diesem Fall nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten als Nutzer überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung und Abwehr von Rechtsansprüchen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website und zur Erstellung der Protokolldatei ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Der Nutzer kann daher dieser Art der Verarbeitung nicht widersprechen.

i) Bereitstellungspflicht

Die Verarbeitung von Logfiles ist erforderlich, um die Website richtig darzustellen. Für den Fall, dass Sie keine IP-Adresse bereitstellen, ist der Seitenabruf aus technischen Gründen ausgeschlossen.

II. Datenverarbeitung bei Kontaktaufnahme und Kontaktformular 

a) Umfang der Verarbeitung

Der Verantwortliche erhebt die vom Nutzer eingegebenen personenbezogenen Daten (Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Nachrichteninhalt).

b) Zweck der Verarbeitung

Die personenbezogenen Daten werden verarbeitet, um den Nutzer zu identifizieren, um seine Anfrage zu beantworten und um einen Mandats- oder Dienstleistungsvertrag mit dem Nutzer einzugehen oder zu erfüllen.

Nur nach vorheriger Rücksprache und ausdrücklicher Einwilligung gibt der Verantwortliche die personenbezogenen Daten des Nutzers, soweit dies erforderlich sein sollte, an einen seiner Kooperationspartner weiter.

Im Übrigen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergeben und nicht zu Werbezwecken verwendet.

c) Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Verarbeitung der Daten wird ausschließlich für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei der Nutzer ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, verarbeitet, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten des Nutzers an einen Kooperationspartner des Verantwortlichen, z.B. einen IT-Dienstleister, erfolgt ausschließlich auf der Basis der ausdrücklichen Einwilligung des Nutzers, Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

d) Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich vom Verantwortlichen empfangen und ggf. an Kooperationspartner (Rechtsanwälte, IT-Dienstleister, IT-Forensiker, Personenschutzdienstleister, Privatermittler), Mailservice-Provider oder an Justizbehörden weitergegeben.

e) Drittstaatenübermittlung

Der Verantwortliche übermittelt die Daten nicht in Drittstaaten.

f) Dauer der Speicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung und aufgrund vertragsrechtlicher, handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten nicht mehr erforderlich sind.

g) Bereitstellungspflicht

Die personenbezogenen Daten sind für den Vertragsschluss erforderlich.

 

III. Betroffenenrechte

(1) Recht auf Widerruf der Einwilligung: Der Nutzer hat das Recht, gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO seine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber dem Verantwortlichen zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden darf.

(2) Recht auf Auskunft: Der Nutzer hat gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über seine beim Verantwortlichen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere kann er Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen seine Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, über das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft seiner Daten, sofern diese nicht beim Verantwortlichen erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen.

(3) Recht auf Berichtigung: Der Nutzer hat das Recht, gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung seiner beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

(4) Recht auf Löschung und Vergessenwerden: Der Nutzer hat das Recht, gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung seiner beim Verantwortlichen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

(5) Recht auf Einschränkung: Der Nutzer hat gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von ihm bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, der Nutzer aber deren Löschung ablehnt und der Verantwortliche die Daten nicht mehr benötigt, der Nutzer jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt oder der Nutzer gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat.

(6) Recht auf Datenübertragbarkeit: Der Nutzer hat gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, seine personenbezogenen Daten, die er dem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

(7) Recht auf Beschwerde: Der Nutzer hat das Recht sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. Für den Verantwortlichen ist folgende Behörde zuständig:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 1349
91504 Ansbach
Deutschland

(8) Widerspruchsrecht: Sofern die personenbezogenen Daten des Nutzers auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, hat der Nutzer das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus der besonderen Situation des Nutzers ergeben.  Für die Geltendmachung des Widerspruchsrechts genügt eine E-Mail an den Verantwortlichen.

bottom of page